Quentin

Quentin,
xxx

Quentin

Quentins Galerie
Über ihn: Rosette in Safran-Weiss mit roten Augen
Männlich
Geboren: ca. 10 / 2007
Eingezogen am: 20.09.2009
Kastriert am: 15.10.2009
Eingeschlafen am: 17.05.2012


Quentin ist seiner Herzerkrankung erlegen. Wir konnten ihm nicht mehr helfen.

Quentin war ein neugieriger und aufgeweckter kleiner Spatz. An ihm schien irgendwo ein Kaninchen verloren gegangen zu sein, denn am liebsten sitzt er auf erhöhten Aussichts – Plattformen, wie zum Beispiel mitten in einer gut gefüllten Heuraufe, und blickt aufmerksam und interessiert in die Weltgeschichte.
Die wechselnden Partnerinnen machten ihm immer mehr zu schaffen. Als zuletzt seine Freundin Natalie im Oktober 2011 verstarb, war er völlig verängstigt und durcheinander. Die beiden waren unzertrennlich gewesen. Er hat sie bis zu ihrem Tod rührend umsorgt. Wir waren schon der Verzweiflung nah, weil er vor jeder neuen Partnerin furchtbare Angst hatte, bis endlich die kleine Collen ihm seine Angst nehmen konnte. Wir wollten ihm weiteren Stress ersparen und so blieb er als Sorgenfell zusammen mit Collen für immer bei uns.
Seine Vorgeschichte: Quentin kam zu uns, weil die Wohnung seines ehemaligen Zweibeins zwangsgeräumt werden musste und die Tiere nicht mehr gehalten werden konnten.
Momentan hat er sehr starken Milbenbefall, gegen den er behandelt wird.
Eine Zeit lang wohnt er mit Stöpsel, später mit Bernadette, sowie mit Krümelchen zusammen.