Kimi

Kimi,
xxx

Kimi

Kimis Galerie
Über ihn: Rex-Mix in Tricolor
Männlich
Geboren: ca. 10 / 2002
Kastriert: schon länger her
Eingezogen am: 15.11.2008
Eingeschlafen am: 10.09.2012


Kimi war bis ins hohe Alter fit und musste letztlich eingeschläfert werden, damit er die letzten Tage seines langen Lebens nicht leiden musste.

Kimi wird aufgrund seines Alters und des schlimmen Gesundheitszustandes, in dem er hier ankam nicht vermittelt. Er war der Fels in der Brandung. Leider Gottes musste er schon vielen Partnerinnen das letzte Geleit geben. Er scheint das alles mit großer Fassung zu tragen.
Im Moment wohnt er mit Dolly zusammen. Deren Freundin Polly starb leider ohne Vorzeichen im November 2011.
Seine langjährige Freundin Malika starb im Januar 2011 an Altersschwäche.
Auch Ginger und Mona sind inzwischen verstorben.
Seine Vorgeschichte: Kimi kam zusammen mit Sveja, Pinja, Freja und Niko zu uns. Die Tiere waren von Tierschützern aus offenbar absolut desolaten Haltungsbedingungen herausgeholt worden, die an Animal Hoarding zu grenzen schienen.
Wie zum Hohn hatten sich eben diese unverantwortlichen Tiersammler auch noch als „Pflegestelle“ für Kleintiere bezeichnet. Glücklicherweise konnten zahlreiche Tiere; unter anderem ein Hund, zwei Katzen sowie mehrere Kaninchen und Meerschweine aus diesen „Verhältnissen“ - mit Einverständnis der Halter - herausgeholt werden. Bei uns landete ein Großteil der Meerschweinchen.
Die Tiere waren zum Teil in sehr schlechtem Zustand, der letzte Schweinchen - TÜV - geschweige denn Tierarzt Besuch scheint schon einige Zeit her zu sein; Viel zu lange Krallen, völlig verdreckte Pfoten, Grabmilben und Pilzbefall – so kamen die Tiere hier an. Unser Tierarzt hat hierüber auch ein Gutachten angefertigt.
Kimi, der älteste der Gruppe, ist schätzungsweise 5 bis 6 Jahre alt. Es hat uns einige Zeit gekostet, ihn wieder hochzupäppeln. Er war völlig zerbissen von Grabmilben, hatte zudem Hautpilz, einen Penisvorfall, Durchfall und war furchtbar dünn, als er zu uns kam. Innerhalb von drei Tagen päppeln mit CriticalCare hatte er wieder ein schönes Bäuchlein dran und 120g mehr auf den Rippen.
Kimi lebte schon sehr lange in der "Pflegestelle". Leider wurde er dort viele Monate in einer gemischten Gruppe mit Pinja und Niko zusammen gehalten. So etwas geht nur in den seltensten Fällen gut und in diesem Fall bereitete die Konstellation Kimi offenbar absoluten Dauerstress. Wahrscheinlich war auch deshalb Kimi der Kränkste von allen. Er muss seit Monaten allein durch die Anwesenheit des sehr viel dominanteren Kastraten Niko furchtbaren Stress gehabt haben. Wir haben die Gruppe hier nach ein paar Tagen getrennt, da Kimi völlig ausgestoßen und besonders von Niko immer beim Fressen gestört wurde. Seit er sich nicht mehr neben einem zweiten Kastraten behaupten muss, blüht er zusehends auf und es geht es ihm von Tag zu Tag besser. Da wir ihm auf seine alten Tage sein Schweinchenleben so schön wie möglich machen wollen, werden wir ihm den Stress einer Vermittlung nicht mehr zumuten. Kimi bleibt für immer bei uns, da wir so auch sicher sein können, dass er alles an menschlicher und tierärztlicher Zuwendung bekommt, was ein Schweinchen in seinem Alter braucht.
Eine Zeit lang wohnte er mit Sveja, später mit Luca zusammen. Bis zu ihrem Auszug wohnte er mit Rosalie zusammen, später mit Schneewittchen.
Lange Zeit wohnte er bis zu ihrem Tod mit Malika zusammen.