Jack

Jack,
xxx

Jack

Jacks Galerie
Über ihn: Rosette in Sepia-Creme
Männlich
Geboren: ca. 03 / 2006
Kastriert: 03.03.2011
Eingezogen am: 23.11.2010
Eingeschlafen am: 09.06.2012


Jack ertrug seine Zahnprobleme sehr tapfer. Zuletzt nahm er jedoch immer weiter ab, dazu kamen Kokzidien. Wir mussten ihn schließlich erlösen lassen, er hatte keine Kraft mehr.

Jack war ein aufgeweckter ganz lieber Meeri-Mann. Aufgrund sich abzeichnender massiver Zahnprobleme hatten wir ihn im Mai 2011 aus der Vermittlung genommen.
03.03.2011: Die Kastration hat er gut überstanden, jedoch hat er stark an Gewicht verloren und bleibt erstmal unter Beobachtung bei uns. Nach der OP hatte er sich die Fäden selbst ziehen wollen und sich dabei verletzt. Daher musster er erneut genäht werden und bekommt nun eine Woche Marbocyl und Schmerzmittel.
17.03.2011: Jacks Wunde ist gut verheilt, das Gewicht ist stabil geblieben.
29.04.2011: Jack hat wieder Gewicht verloren, er wird nun gepäppelt.
02.05.2011: Jack hat eine schlimme Rachenentzündung. Er bekommt nun auch Antibiotikum (Marbocyl) und weiterhin Schmerzmittel, verdauungsunterstützende Medikamente, Engystol und wird natürlich gepäppelt. Zudem wurde eine leichte Verdickung im Kehlbereich festgestellt und sein rechtes Auge scheint etwas größer als das linke zu sein, was momentan aber nicht auf eine Erkrankung schließen lässt.
07.05.2011: Jack geht es schon deutlich besser. Er hält sein Gewicht gut, nimmt jedoch noch nicht wieder zu.
16.05.2011: Jacks Rachenentzündung ist ausgestanden. Jedoch ist sein rechtes Auge leicht vergrößert und er weist eine Lücke zwischen dem dritten und vierten Backenzahn oben rechts auf. Momentan geht es ihm gut, jedoch wird über kurz oder lang eine Zahn-Extraktion anstehen. Daher wird Jack aus der Vermittlung genommen und wird für immer als Sorgenfellchen bei uns bleiben.
07.06.2011: Jack geht es nicht gut. Er wirkt matt, scheint Schmerzen zu haben. Zur Sicherheit wurde heute ein Röntgenbild seiner Zähne gemacht. Im rechten Oberkiefer ist die ganze Zahnreihe verfärbt und alle Zähne werden früher oder später starke Probleme machen. Wir hoffen, dass er noch lange beschwerdefrei leben kann.
Bei uns wohnte er mit Felix II zusammen, mit dem er sich prima versteht.
Seine Vorgeschichte: Jack wurde aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Bis jetzt lebte er in Einzelhaltung und freute sich daher wie verrückt, als er unseren Rocky kennenlernte. Er hatte in der Vergangenheit mit Zahnproblemen zu kämpfen. Die Backenzähne mussten in den letzen 12 Monaten zweimal unter Vollnarkose gekürzt werden, da sie zu lang waren. Er hatte vor den Eingriffen auch drastisch an Gewicht verloren. Wieso die Zähne so lang waren bleibt unklar, falsche Ernährung scheidet aus. Der Eingangscheck bei unserer Tierärztin ergab, dass das Gebiss völlig in Ordnung ist.
Die Zähne müssen nun regelmäßig kontrolliert werden.