Primel

Primel...

Dein ganzes Leben lang warst Du tapfer
und hast gegen die Schmerzen in Deinen Beinen gekämpft.

Du kamst mit einem alten Oberschenkelbruch zu uns,
den Deine Besitzer angeblich nicht bemerkt haben wollen.

Die monatelangen Schmerzen müssen unvorstellbar gewesen sein.
Zudem hattest Du schwere Arthrose.

Im November letzten Jahres machte plötzlich Dein Herz schlapp.
Wir fürchteten, Dich zu verlieren.

Letztlich war eine Schilddrüsenerkrankung die Ursache,
die wir rasch in den Griff bekamen.

Deine Arthrose machte Dir jedoch sehr zu schaffen.
Am Ende ging die Lähmung weit in den Rücken hinein,
so dass Dir die Kraft fehlte zu laufen.

Die letzten Tage hattest Du Schwierigkeiten,
den Kopf zum Fressen zu heben,
so dass wir Dich mit Kleingeschnittenem fütterten.

Bevor Dein Leben zur Qual wurde,
haben wir Dich schweren Herzens gehen lassen.

Wir vermissen Dich furchtbar,
auch Feliks und Natalie fehlst Du.

Wir hoffen, Du bist gut drüben angekommen
und kannst wieder ohne Schmerzen über die Wiesen tollen.

In Liebe, Deine Zweibeiner


Primel

->zu Primels Galerie
Über sie: Glatthaar in Tricolor
Weiblich
Geboren: ca. 01 / 2006
Eingezogen am: 24.03.2010
Eingeschlafen am: 24.05.2011


Primel ist an ihren schweren Erkrankungen gestorben. Die Arthrose wurde am Ende so schlimm, dass sie überhaupt nicht mehr laufen konnte. Zudem machte ihr die Schilddrüse schwer zu schaffen.
Wir entschieden uns, sie gehen zu lassen, bevor ihr Leiden unerträglich wird.

Primel war eine liebe Maus, die aufgrund ihrer schweren Erkrankung für immer bei uns geblieben war.
Sie wohnte mit Feliks und Natalie zusammen.
25.03.2010: Primel wurde heute untersucht und geröntgt. Sie hat einen Bandscheibenvorfall (nicht so schwer wie Feliks) sowie schwerste Arthrose in beiden Knien. Zudem muss der linke Oberschenkel vor Monaten mal gebrochen gewesen sein. Der Bruch ist nie verheilt, es hat sich ein dicker Knorpelring um das Knie gebildet. Das komplette Bein außer den Zehen ist nicht mehr zu bewegen, auch Physiotherapie würde nichts nützen. Sonst geht es ihr relativ gut, sie bekommt nun das komplette Therapie-Progamm (Metacam, Traumeel, Zeel, Vitamin B, Physiotherapie soweit sinnvoll). Offensichtlich bemerkten die Besitzer den Bruch nicht.
21.10.2010: Primel hat sich einen Heuhalm ins Auge gerammt wodurch sie eine heftige Kornea-Läsion hat. Sie bekommt nun Augensalbe.
Anfang November: Die Augenverletzung ist abgeheilt.
01.11.2010: Primel geht es seit ein paar Tagen sehr schlecht, sie erscheint müde und matt. Unsere Tierärztin stellte heute starke Arythmien ihres Herzens fest, daher wird übermorgen ein Herzultraschall bei unserer Kardiologin durchgeführt. Sie frisst zum Glück, jedoch sehr langsam, alles scheint sie viel Kraft zu kosten.
03.11.2010: Prima Ultraschalluntersuchung kam zu keinem eindeutigen Ergebnis. Nun wird noch der Schilddrüsenwert überprüft. Die Nierenwerte sind zum Glück in Ordnung. Sowohl Schilddrüsen- als auch bei Nierenerkrankungen kann es auch zu Herzrhythmus-Störungen kommen.
05.11.2010: Primel leidet tatsächlich an einer Schliddrüsen-Erkrankung (Wert 2,1). Sie bekommt nun eine Achtel Tablette Thiamazol.
30.11.2010: Primels T4-Wert wurde heute erneut überprüft. Er ist leicht gesunken auf 1,9. Die Dosierung wird vorerst beibehalten.
13.01.2011: Primels T4-Wert wurde überprüft. Er ist gesunken auf 1,2. Die Dosierung wird erstmal beibehalten.
28.01.2011: Primel läuft sehr viel schlechter als sonst. Ihre Beinchen sind dauernd kalt. Sie bekommt nun unterstützend Karsivan.
08.02.1011: Primels Beinchen sind wieder schön warm. Das Durchblutungsmittel schlägt gut an.
15.02.2011: Primels T4-Wert wurde heute erneut überprüft. Er ist leicht gestiegen auf 1,5. Die Dosierung wird beibehalten.
Ihre Vorgeschichte: Primel und Fiene wurden abgegeben, da die Halter eine Allergie entwickelt haben und sich allgemein aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr genügend um die Tiere kümmern konnten. Die beiden hatten Haarlinge als sie ankamen.