Ginger

Gingi,
seit Deiner Geburt warst Du bei uns.
Du warst das Kleinste von vier Geschwistern
und wir hatten Dich sofort ins Herz geschlossen.

Als Du alt genug warst, lerntest Du Lucy kennen
und Ihr beide wurdet die besten Freunde.
Ein Jahr nach Deiner Geburt bekamst Du
die ersten Atemprobleme.
Lucy stand Dir drei Jahre lang bei,
ging mit Dir durch Dick und Dünn.

Nach zwei Jahren benötigte leider auch Dein Herz Medikamente.
Die Beanspruchung war einfach zu hoch.

Wenn es Dir schlechter ging, ging es auch Lucy schlecht.
Wenn Du nichts gefressen hast, hat auch Lucy nichts gefressen.
Wenn es Dir besser ging, hüpfte Lucy vor Freude.

Ihr beide wart immer die ersten wenn es Fressen gab.

Als Lucy starb ging es Dir sehr sehr schlecht.
Nicht nur für uns bliebt die Zeit an diesem Tag stehen.

Nach einer Weile lerntest Du Kimi und Mona kennen,
mit denen Du Dich zum Glück wunderbar verstanden hast.
Ständig habt Ihr zu dritt in einem Häuschen gekuschelt.

Kleine Maus,
wir haben versucht Dir zu helfen, Dein Leid zu lindern.
Aber Dein Herz schlug seit Monaten mit größtmöglicher Kraft.
Die Medikamente konnten Dir nur zeitweise helfen.

Am Ende hatte Dein Herz keine Kraft mehr
und Du bist bei Deinen Freunden eingeschlafen.

Wir hoffen, Du hast Lucy inzwischen wiedergefunden
und Ihr beide tollt popcornend über die grüne Wiese.

Wir vermissen Dich.
Du bleibst für immer in unseren Herzen.

Ginger


Ginger mit ihrer großen Freundin Lucy
 
Über sie: Rosette in Goldaguti
Weiblich
Geboren am: 02.01.2008 hier in der Notstation
Eingeschlafen am: 03.09.2011


Ginger hatte seit langer Zeit mit Atemwegsproblemen zu kämpfen. Ein Jahr vor ihrem Tod bekam sie zudem Herzmedikamente. Zum Schluss ging es immer schlechter. Die Medikamente schlugen nicht mehr an, so dass ihr Herz letztlich keine Kraft mehr hatte.

Ginger war eine liebe Maus, die sozusagen das Nesthäkchen war. Sie war das kleinste von Harrys Babies und wich ihrer Mama nie von der Seite. Die beiden kuschelten jeden Tag miteinander bis Harry schließlich Anfang Februar 2009 in ein schönes Zuhause ziehen konnte.

Ginger lebte drei Jahre mit Lucy zusammen. Die beiden waren unzertrennlich. Nach Lucys Tod müssen wir für Ginger einen neuen Partner finden. Die Lücke in ihrem Herzen wird kaum zu füllen sein. Mittlerweile ist Ginger selbst schwer krank geworden und wird daher für immer bei uns bleiben. 11.03.2010: Ginger geht es gar nicht gut. Sie hat einen schweren Atemwegsinfekt und zudem ist ihr Herz nur dumpf zu hören. Sie bekommt seit drei Tagen Entwässerungsmittel und Antibiotikum. Heute morgen hatte sie starke Atemprobleme, die sich jedoch zum Glück besserten im Lauf des Tages. Sie hatte in der Nacht zuvor auch nichts gefressen. Aus Sorge um ihre kleine Freundin verweigert momentan auch Lucy die Nahrungsaufnahme.
12.03.2010: Ginger hat heute Zylexis bekommen und es geht ihr nun zum Glück deutlich besser. Das Herz ist zwar immer noch nicht klar zu hören, aber ihr Allgemeinbefinden ist deutlich besser. Sowohl Ginger als auch Lucy fressen nun wieder mit großem Appetit :) Hoffen wir, dass das so bleibt.
15.03.2010: Gingers Zustand ist momentan stabil. Leider hat sie immer noch starke Atemgeräusche und das Herz ist nicht gut zu hören. Wir werden auch bei ihr einen Herz-Ultraschall vornehmen lassen (29.03.).
29.03.2010: Bei Ginger wurde heute sicherheitshalber ein Herzultraschall durchgeführt, da sich ihr Zustand nicht besserte. Zum Glück ist das Herz gesund. Wir stellen nun die Medikamentation auf Solosin um, was die Bronchien weitet.
21.08.2010: Lucy und Ginger haben Durchfall. Sie bekommen Nystatin.
01.10.2010: Ginger geht es nicht gut. Sie atmet wieder stoßweise, die Augen liegen tief in ihren Höhlen, die Bindehäute sind geschwollen.
06.10.2010: Gingers Zustand ist unverändert schlecht. Sie sitzt seit zwei Tagen auf Tüchern. Eventuell liegt eine Allergie vor, zwischenzeitlich war ein Auge komplett weiß geworden, was sich jedoch nach drei Tagen wieder beruhigte. Sie frisst, aber ihr Zustand ist besorgniserregend. Zur Sicherheit wurde erneut ein Blutbild gemacht, was jedoch ohne besonderen Befund blieb.
01.12.2010: Ginger wurde heute unserer Kardiologin vorgestellt. Durch die allergiebedingte ständige schwere Atmung
ist mittlerweile leider doch ihr Herz leicht angegriffen. Sie bekommt nun eine halbe Enacard-Tablette sowie weiterhin 2xtgl. Solosin.
Februar 2011: Ginger lebt nun mit Kimi zusammen und hat sich sofort in ihn verliebt. Später zog noch Mona zu den beiden.
Ihre Vorgeschichte: Ginger ist die Tochter von Harry und Zorro, wurde hier in der Notstation geboren und ist die Schwester von Ruby, Jimmy und Pepe. Die vier waren bei der Geburt recht winzig, besonders Ginger. Daher bekam sie für ein paar Wochen zusätzlich Päppelnahrung. Mit 7 Wochen wog sie immernoch 100g weniger als ihre Geschwister. Sie lebten hier in einer großen Gruppe bestehend aus den zwei Mamis Smilla und Harry und ihren insgesamt sechs Babies.